Fanclubsatzung vom

 

Ostseetrupp 1887

 

§1 Name und Sitz

 

  1. Der Club trägt den Namen Ostseetrupp 1887
  2. Der sitz des Clubs ist in Eckernförde

  

§2 Vereinszweck

 

  1. Aktive Teilnahme an der Fankultur und des Vereinslebens des Hamburger Sport- Verein e.V.  
  2. In der Gruppe macht das Hobby HSV mehr spaß                                          
  3. Als Gruppe günstigere Möglichkeiten zu Bundesligaspielen

 

§3 Mitgliedschaft

 

  1. Mitglied kann jeder werden der HSV Fan ist und die Interessen des Clubs vertritt                        
  2. Die Mitgliedschaft bedarf eines schriftlichen (in Ausnahmefällen mündlichen) Antrags            
  3. Über Neumitglieder entscheidet der Vorstand                                                                           
  4. Bei Ablehnung eines Antrages müssen dem Antragssteller die Gründe hierfür mitgeteilt werden. Ein Antrag soll nur abgelehnt werden, wenn wesentliche Vereinsinteressen entgegenstehen. Die Mitgliedschaft kann jeder zeit beendet werden, hierzu ist eine Schriftliche Erklärung gegenüber dem Vorstand ausreichend. Bei Ausscheiden von Mitgliedern wird der Verein von den verbleibenden Mitgliedern vorgesetzt.                                      
  5. Mitgliedern ist es untersagt, in jeglicher weise dem Club zu schaden! Dieses beinhaltet die Verbreitung von extremistischer Gesinnung Material und Parolen und /oder die vorsätzliche Verbreitung von Gewalt. Zuwiderhandlung haben den Ausschluss des Mitgliedes zur Folge. Gesetz des Falles wird der HSV über diese Vorkommnisse dieses Mitgliedes informiert um unsere Distanzierung zu Gewährleisten und den Club zu schützen.

§4 Beiträge

 

  1. Die Höhe der Beiträge beschließt die Mitgliederversammlung                                                         
  2. Der Mitgliedsbeitrag beträgt monatlich 5 Euro 
  3. Kinder und Ehrenmitglieder sind Beitragsfrei
  4. Schüler, Studenten, Schwerbehinderte oder ALGII Empfänger zahlen unter Vorlage eines Ausweises einen monatlichen Beitrag von 2,50 Euro. Ein Antrag auf Beitragsbefreiung muss beim Vorstand schriftlich mit einer Kopie des Ausweises beantragt werden. Der Vorstand entscheidet dann über eine Beitragsbefreiung.                                                        
  5. Ist das Mitglied 2 Monate im Verzug der Beiträge wird es aufgefordert diese zu entrichten. Sollte die Zahlen binnen 14 Tagen nicht gezahlt werden wird das Mitglied nur noch Passiv geführt und hat keinen Anspruch auf Vergünstigungen und auf den Kartenkauf durch den Fanclub.                                                                                                                                          
  6. Die Mitglieder haben beim ausscheiden aus dem Club oder bei Auflösung keinen Anspruch auf Rückzahlung geleisteter Beiträge.                                                                                               
  7. Sollte sich der Fanclub auflösen wird der gesamte betrag der Fanclubkasse einer Gemeinnützigen Einrichtung gespendet.

 

§5 Verwendung der Einnahmen

 

  1. Der Club wird unkommerziell geführt d.h. Gewinne aus Veranstaltungen, Mitgliedsbeiträge und ähnliches kommen Ausschließlich dem Fanclub zu Gute und somit deren Mitgliedern!

 

§ 6 Haftung

 

 

  1. Der Fanclub und sein Vorstand schließen jegliche Art von Haftung gegenüber Fanclubmitgliedern und Veranstaltungsteilnehmern aus. Dies gilt auch für Sach- und Körperschäden.

 

 

§7 Fanclubabzeichen

 

  1. Mützen, Schals, T-Shirts, etc. mit dem Logo des Ostseetrupps 1887 bzw. des Fanclubschriftzug, die für den Internen Gebrauch angefertigt wurden, dürfen an Nichtmitglieder weder verkauft, verschenkt noch verliehen werden.
  2. Ausgenommen davon sind befreundete Fanclubs. Die Eigenmächtige Verwendung des Logos oder des Namens ist untersagt.

 

 

§8 Satzungsänderung

 

  1. Satzungsänderungsanträge müssen auf der Mitgliederversammlung gestellt werden.            
  2. Die Mitgliederversammlung muss beschlussfähig sein ( min. 50%)                                             
  3. Eine 2/3 Mehrheit entscheidet

 

§9 Fanclub Vorstand

 

  1. Scheidet ein Vorstandsmitglied aus, so erlischt automatisch dessen Organstellung.

 

Der Vorstand bestehet aus:

 

Dem ersten Vorsitzendem

 

Dem zweiten Vorsitzendem

 

Dem Kassenwart

 

                Dem Schriftführer

 

  1. Der Vorstand wird in einer jährlich stattfindenden Mitgliederversammlung auf die Dauer des Vereinsjahres gewählt. Scheidet ein Mitglied des Vorstandes aus seinem Amt aus, so ist soweit keine ordentliche Mitgliederversammlung in dem Zeitraum stattfindet, in den folgenden 6 Wochen eine außerordentliche Mitgliederversammlung einzuberufen. Dort wird ein Ersatzmitglied gewählt.                                                                                                                     
  2. Der Vorstand vertritt den Verein in allen Angelegenheiten. Die Mitglieder des Vorstandes haben Alleinvertretungsrecht.                                                                                                                  
  3. Der Vorstand kann finanzielle Verpflichtungen für den Verein Ostseetrupp 1887 nur mit Zustimmung der Vereinsmitglieder tätigen. Seine Vollmacht ist also begrenzt.                           
  4. Sämtliche Vorstandsmitglieder üben ihre Ämter ohne Vergütung aus.

   

 

§ 10 Fahrten

 

  1. Wer sich zu Spielfahrten angemeldet hat kann nur zurücktreten, wenn man eine Ersatzperson benennt oder schon vorher eine Ersatzperson zur Mitfahrt bereit stand. Sonst muss das Mitglied alle anstehende Kosten voll Übernehmen.

 

§ 11 Gründungsmitglieder

 

        1. Sascha Kröger

        2. Kay Nordmann

        3. Maren Jensen

        4. Martin Andresen

        5. Daniel Asmussen

                                                                                                                             

 

  1. Der HSV Fan-Club Ostseetrupp 1887 bleibt unter welchen umständen auch immer in den Händen der Gründungsmitglieder.

 

 

 

 

Eckernförde, den 11.11.2011

 

 

Der Vorstand :

 

Sascha Kröger, Kay Nordmann, Maren Jensen, Martin Andresen

Besucherzaehler